You are currently viewing Marita und Leo erfolgreich bei den Landesjugendspielen in Brandenburg

Marita und Leo erfolgreich bei den Landesjugendspielen in Brandenburg

Mit einem Miniaufgebot von zwei Judoka fuhr Trainer Felix Winkler am 02.07.22 zu den Landesjugendspielen der U13 nach Brandenburg an der Havel. Bei hochsommerlichen Temperaturen von knapp 30 Grad mussten sich beide Kämpfer der hochklassigen Konkurrenz aus u.a. Potsdam, Cottbus und Frankfurt/Oder stellen. Zwei Wochen zuvor hatten sich Marita Eichhorn in der Gewichtsklasse bis 48 kg mit einem dritten Platz und Leo Behrendt in der Gewichtsklasse bis 43 kg mit einem zweiten Platz bei den Bezirksmeisterschaften West in Rathenow für diesen Wettkampf qualifiziert.

Marita gewann auf dem Weg ins Finale jede ihrer vier Kämpfe souverän und setzte sich dabei auch gegen die Gewinnerin der Bezirksmeisterschaften Ost durch. Im Finale traf Marita auf die Gewinnerin der Bezirksmeisterschaft West, gegen die sie bei dem Qualifikationswettkampf in Rathenow unglücklich verloren hatte. Der Finalkampf war äußerst eng umkämpft. Jedoch konnte ihre Gegnerin mit Kontertechniken zwei Waza-ari erzielen. Somit erkämpfte Marita sich mit einer tollen Leistung den zweiten Platz.

Leo setzte sich in seinem ersten Kampf gegen den Bezirksmeister Ost durch und stand nach zwei weiteren Siegen ebenfalls im Finale. Dort musste er gegen den Bezirksmeister West antreten. Diesmal gewann Leo durch eine Festhaltetechnik nach einem Koshi-guruma. Damit sicherte sich Leo den ersten Platz. Für all seine Kämpfe an diesem Tag benötigte Leo insgesamt nur 99 Sekunden, was seine tolle Leistung an diesem Tag nochmal unterstrich.

Herzlichen Glückwunsch an Marita und Leo für ihre tollen Erfolge!